IImmer wieder diese Deutschen

Am morgen wird uns um 8 Uhr dann das Frühstück gemacht, ich packe zusammen und die beiden fahren mit Hamza in die Wüste. Am Frühstückstisch habe ich dann von Anna eine Nachricht bekommen:“Hey wo bist du jetzt? Ich bin in Quarzazate und fahre heute bis nach Agdz.“ Ok eigentlich war mein Plan nach Zagora zu fahren aber Agdz liegt nur 70 km weiter weg, dann fahr ich halt zu ihr und wir machen uns noch einen schönen Abend. Als die Dicke gesattelt und los. Mein weg führt mich beinahe den komplette weg nach Zagora an einem Palmenwald nach dem nächsten vorbei. 

Anfangs ein wenig karg, verwandeln sich die Palmen in riesige Wälder. 

Und ich fahr immer am Rand entlang. Es ist aber trotzdem beeindruckend wie abwechslungsreich die Landschaft hier unten sein kann. Denn wenige Kilometer weiter ist wieder nur karges Land mit ein paar Bergen ringsherum.

In Zagora angekomme will ich nur kurz auftanken und dann weiter fahren. Doch da kommt erst einer, dann kommt ein zweiter die immer irgendetwas von einer Werkstatt erzählen. Als dann endlich der dritte kommt weiß ich auch worum es geht. Der Gute heißt Abdullah (ich hoffe ich hab es richtig geschrieben) und er arbeitet in einer Werkstatt die ich mir nur mal schnell angucken soll. Viele haben mir von diesen Leuten erzählt, wenn du nach Zagora kommst hängt dir irgendeiner am Arsch der dein Fahrzeug reparieren will. Aber da ich einen Tag zuvor in der Wüste meinen Koffer verbogen habe kam mir das grade recht. 

Seine Bedingung war einzig und allein ein Foto vor seiner Werkstatt und ein Sticker auf dem Koffer. Sonst wollte er nichts haben, ich hab ihm dann wenigstens noch 50 Dirham gegeben was jetzt auch nicht die Welt ist aber eine gute Geste. Ein kleiner Junge schleicht dabei immer um mein Motorrad rum, als ich ihn fragte ob er sich mal draufsetzen will ist er erst ein wenig zurückhaltend doch als Abdullah ihn auf Arabisch fragte willigte er sifort ein. Ich hab ihn auf Bailey gehoben und seine Augen fingen an zu strahlen. Er wollte mir was erzählen doch ich konnte ihm erst folgen als Abdullah übersetzte. “Ich fühl mich wie bei der Dakar“ ich helfe ihm wieder runter und erzähle noch ein wenig mit Abdullah und seinen Freunden. Da kam der kleine Junge wieder mit einem Geschenk.

Ich weiß zwar immernoch nicht was es sein soll, aber es war eine kleine Geste als Dank. Irgendwann tausche ich noch die Teleffonnummer mit Abdullah und meine fahrt geht weiter Richtung Agdz. Über eine gut ausgebaute Straße geht es für mich recht schnell nach Agdz. Im Vorfeld habe ich Anna gefragt welchen Campingplatz sie ansteuert “Camping Kasbah de la Palmeraie“ soll es werden. Alles klar in Agdz angekommen ist auch alles recht gut ausgeschildert naja vis zu diesem Zeitpunkt wo einer das Schild verdreht hat. Ich halte um bei Google Maps nach dem Campingplatz zu schauen da kommt gleich der nächste der mich anspricht. Es ist ein Professor der Astronomie hier in Marokko und er führt immer die Kurse mit deutschen Studenten in der Wüste M’hamid. Er läd mich später nach einem kleinen Gespräch zum Tee ein, doch auch bis jetzt hab ich nach seiner Wegbeschreibung keinen Ort gefunden wo er sich aufhält. Aber er zeigt mir den Weg zum Campingplatz. Dort angekommen werde ich schon Empfangen und rumgeführt. Und ab da dachte ich ich bin im falschen Film. Wir sind keine 10m gegangen da kommt so von hinten rechts der Kommentar “och das darf doch jetzt nicht war sein ist man denn nirgends alleine?“ ich dreh mich um und da sitzt Knut. Er hat vor 3 Tagen Sonja zum Flughafen gebracht und ist nochmal Richtung Süden aufgebrochen. Und wieder stimmt es, überall nur Deutsche. Der Kerl der mich in empfang genommen hat ist sichtlich irritiert, aber wir klären ihn dann schnell beide auf, das wir uns vor gut 2 Wochen in Ouzoud kennengelernt haben. 

Ich unterhalte mich noch kurz mit Knut über die letzten beiden Wochen und dann baue ich auch schon mein Zelt auf. 

Auf dem Weg in die Stadt bekomme ich dann die Nachricht das Anna in der Stadt ist und nurnoch schnell einen Kaffee trinkt bevor sie zum Campingplatz kommt.

Es ist schon lustig das man als alleinreisender Ausländer hier so die Blicke auf sich zieht das jeder weiß von wem man spricht und wer sich wo befindet. Egal wo man hin kommt, ach du bist der mit der BMW. Und Anna war nicht weniger auffällig.

Für die vielen Kinder in der Straße ist man scheinbar eine Attraktion, ständig kommt jemand an gibt dir die Hand und sagt “Bonsoir bienvenue“, ich kann zwar kaum bis kein Französisch aber so etwas verstehe ich. Allein wenn man nur antwortet ziehen die kleinen mit einem grinsen im Gesicht fort. 
Am Platz angekommen gibt es ersteinmal eine herzliche Begrüßung. Sie baut ihr Zelt auf, macht sich frisch und wir gehen wieder Richtung Stadt um uns was zu essen zu suchen. Wir haben uns einiges zu erzählen somit ist der Weg auch nurnoch halb so weit.

Dank Anna ihrem super Reiseführer ist dann auch schnell das beste Restaurant in der Stadt gefunden. 

Dort angekommen treffen wir beide Leyla. Sie ist aus Frankreich und arbeitet im Winter in Marokko. Der Abend vergeht wie im fluge, die Atraßen sind Ungewöhnlich Menschenleer. Es ist Fußball und für Marokko geht es zm den WM einzug für Russland 2018. 

Aus heiterem Himmel plötzlich überall gröhlende Menschenmassen, Autokolonnen, hupende Mopend und und und. Marokko hat den Einzug geschafft, ein riesen Fest von jetzt auf gleich.

Am nächsten Morgen um 5, UM 5!!!! ertönt das erste mal das Minarett. Gut die nacht ist vorbei. Ich habe gestern Abend für mich beschlossen das ich noch ein Tag länger hier bleiben werde, diese kleine Stadt gefällt mir und außerdem habe ich dann noch ein wenig Zeit meine kleine mal komplett durchzuschauen und ein bisschen zu pflegen. 

Naja es werden dann doch 3 Tage die ich dort verbringe. Anna ist am nächsten morgen gleich nach Zagora aufgebrochen, Knut und ich machen uns noch 3 weitere schöne Tage. 

Advertisements

2 Kommentare zu „IImmer wieder diese Deutschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s